Impressum

Telefon: 06474/6073
E-Mail: direktion@pts-tamsweg.salzburg.at

Wir machen dich fit für den Beruf

 
 
Text?  Ziele
Text?  Vorstand
Text?  Konsulenten
Text?  Statuten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Partnerschaft Schule und Wirtschaft - Konsulenten
 

Verein zur Förderung der Beziehungen zwischen der Polytechnischen Schule Tamsweg und
Ausbildungsbetrieben zur Verbesserung der Chancen der Schüler/innen für die Lehre


Folgende Firmen arbeiten als Konsulenten aktiv im Verein mit:
 
Friseursalon Erika
Raiba Tamsweg
Malerei Bernhofer
Schlosserei Sampl
Ehrenreich Bau
Gasthof Gambswirt
Installateur
Intersport Frühstückl
Maler- u. Raumgestalter
Tischlerei Grabner-Moser
Zoroaster Doris
Essl Günther
Bernhofer Hans Jörg
Sampl Arnold
Krist Thomas
Maier Hermann
Wieland Reinhard
Florian Frühstückl
Moser Herbert
Moser Günter und Andrea
 
Und das sagen Sie dazu:
 

Sampl

Da unser Betrieb immer wieder Lehrlinge ausbildet, die aus dem Polytechnikum kommen, können wir bestätigen, dass die dort vermittelte Berufsausbildung Basis für den Ausbildungsbetrieb darstellt. Insofern können wir jenen Schülern, die sich für eine Lehre entscheiden, die PTS empfehlen.
Uns ist besonders positiv aufgefallen, dass AbsolventInnen der PTS im Vergleich mit Abgängern anderer Schulen - und insbesondere gegenüber Schulabbrechern - das Erfolgserlebnis eines Schulabschlusses haben und hoch motiviert in die Berufswelt einsteigen. Uns ist es somit möglich mit der Ausbildung auf einem höheren Niveau zu beginnen. Dieser Vorsprung sichert Polyschülern den entscheidenden Vorteil beim Berufseinstieg. Malerei Moser
Baumeister Ehrenreich
In unserem Unternehmen werden jährl. mehrere Lehrlinge aufgenommen, die Abgänger der PTS sind. Wir können daher bestätigen, dass im Polytechnikum eine sehr gute Vorbereitungsarbeit für die Lehre geleistet wird. Als besonders positiv erachten wir den praktischen Werkstättenunterricht. Durch diesen haben die Polyabgänger gegenüber anderen Lehrlingen einen großen Vorteil, der von den ausbildenden Fachkräften sehr geschätzt wird.
Wir haben festgestellt, dass am Polytechnikum sowohl an Fachkräften, als auch im Ausbildungsbereich optimale Gegebenheiten vorhanden sind. Diese Entwicklung veranlasst uns zu der Forderung das 9. Schuljahr nicht durch den Besuch eines anderen Schultyps zu umgehen, sondern zielsbestimmt eine berufsspezifische Grundbildung am Poly zu wählen. Die Devise muss lauten: Lernen, was für die Lehre gebraucht wird.
Sanitär Wieland
Die gute Partnerschaft mit dem Polytechnikum ermöglicht uns, unsere Forderungen an unsere Lehrlinge praktisch umzusetzen. Kommunikationsfähigkeit, kundenorientierte Umgangsformen und selbstsicheres Auftreten sind grundlegende Voraussetzungen für den Erfolg im Handel. Polyabsolventen sind bestens für eine erfolgreiche Karriere in dieser Branche gerüstet.
Aufgrund meiner früheren Expertentätigkeit am Polytechnikum kann ich aus eigener Erfahrung über die optimalen Vorraussetzungen an der Schule berichten. Der schuleigene Frisiersalon bietet den SchülerInnen die einmalige Möglichkeit eines praxis- und zukunftsorientierten Unterrichts. Den Abgängenern der PTS werden somit wichtige fundamentale Kenntnisse und Fertigkeiten für einen guten Start ins Berufsleben vermittelt.
Salon Erika

Die Wirtschaft ist unumstritten der Motor der Gesellschaft. Sie schafft Arbeitsplätze und somit gute Verdienstmöglichkeiten, vor allem für junge, dynamische Menschen. Die Polytechnische Schule ist ein sicheres Fundament für all jene, die sich im Berufsleben bewähren wollen. Aus unserer Erfahrung ist die Kooperation mit der PTS Tamsweg stets hervorragend gewesen. Die Absolvent/innen der Schule haben immer gutes Geschick bewiesen.
Wir befürworten die Entscheidung zu einer Lehre, weil Fachkräfte schon jetzt, aber besonders zukünftig am Arbeitsmarkt besonders gefragt sein werden. Wir selbst haben während unserer Lehrzeit von den Übungen und Lehreinheiten der Polytechnischen Schule Tamsweg sehr profitieren können.

Gerald und Alexander Bogensperger
Firma Powerpage Werbeagentur und Werbetechnik


Die Abgänger/innen der PTS Tamsweg verfügen durch ihre gute Berufsvorbereitung in Theorie und Praxis gegenüber anderen Bewerbern/innen meist über einen enormen Wissens- und Erfahrungsvorsprung. Wir freuen uns immer, wenn sich Schüler/innen der PTS bei uns bewerben.

Ein wichtigter Faktor für uns als Lehrlingsausbildende ist ein gewisses Maß an Vorkenntnissen, das angehende Lehrlinge in den Beruf mitbringen. An der PTS Tamsweg werden sowohl praktische als auch theoretische Lehrinhalte vermittelt. Das ist ein entscheidender Aspekt, warum wir in den letzten Jahren und Jahrzehnten unzählige Abgänger der PTS Tamsweg als Lehrlinge im Beruf Maurer aufgenommen haben.

 

Ing. Herbert Bogensperger
Baumeister

   
Franz Müllner, Strongman
PTS-Schüler 1984/85


Die Formel für Erfolg lautet: Ständiges Lernen, Training und der Wille zur Leistung. Eine fundierte Schulausbildung ist die Basis für eine erfolgreiche Karriere. Die Polytechnische Schule war für mich die optimale Berufs- und Lebensvorbereitung.


Ich erinnere mich sehr gerne an die Zeit an der PTS Tamsweg, da sie für mich sehr lehrreich und das Sprungbrett meines beruflich sehr erfolgreichen Werdeganges war. Nach meiner Lehre in der Bipa-Filiale Tamsweg wurde mir die stellvertretende Leitung in Spittal/Drau angeboten. Ich kann die PTS all jenen empfehlen, die Karriere mit Lehre machen möchten.

Carina Perner, stellvertretende Filialleitung BIPA Spittal/Drau
PTS-Schülerin 2007/08
David und Harald Feuchter, Digital Elektronik Tamsweg
PTS-Schüler 2005/06 und 2007/08

David: Die Zeit an der PTS war für mich die perfekte Vorbereitung auf den Lehrberuf des Mechatronikers. Während meiner Lehre bei der Digital Elektronik begann ich, wie mein Bruder Harald, mit der Berufsreifeprüfung. Gleich nach der Lehre hatte ich die Möglichkeit bei einem Auslandsprojekt in Dubei dabei zu sein.
Harald: Durch das Arbeiten an diversen Maschinen (CNC-Fräsen, Drehmaschinen...) wurde ich an der PTS optimal auf meine Lehre vorbereitet, die ich vor kurzem mit Auszeichnung abgeschlossen habe. Auch an das Poly-Auslandspraktikum in Schweden erinnere ich mich gerne, das es sehr lehrreich für mich war.

Ich habe mich für die PTS entschieden, weil ich einen Lehrberuf ergreifen wollte. Durch die Berufspraktischen Wochen hatte ich die Gelegenheit in verschiedenen Betrieben und Berufsfeldern zu schnuppern und bekam somit einen Einblick in das Berufsleben. Der Lehrstoff in den fachspezifischen Gegenständen war ein toller Grundbaustein für die Berufsschule. Ich kann die PTS jedem, der einen Lehrberuf ergreifen möchte, nur empfehlen.
Carola König, Filialleitung DM Velden
PTS-Schülerin 2006/07
 
 
 
 
 
 
 
           
home:
 
Erfolge
Angebote
Lehre mit Matura
Videos
Schulprofil
Termine
Downloads
Partnerschaft Schule und Wirtschaft
  Ziele
  Vorstand
  Konsulenten
  Statuten
Berufsorientierung
Projekte
Lehrstellenbörse
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fotos
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Fachbereiche:
 
Metall
Mechatronik
IT
Handel/Büro
Elektro
Dienstleistungen
Tourismus
Bau
Holz
 
 
 
 
 
Team:
 
Direktor
Sekretär
Lehrer
Schüler
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kontakt